Bonuszahlung

Was ist eine Bonuszahlung?

Bonuszahlungen sind ein gängiges Instrument im Personalwesen, um Mitarbeitende zu motivieren und an das Unternehmen zu binden. Sie stellen eine zusätzliche Vergütung dar, die Arbeitgeber ihren Mitarbeitenden zusätzlich zum regulären Gehalt gewähren.

Zweck von Bonuszahlungen

  • Belohnung besonderer Leistungen oder Erfolge
  • Anreiz zur Leistungssteigerung und Zielerreichung
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und Bindung an das Unternehmen
  • Attraktives Instrument zur Gewinnung qualifizierter Fachkräfte

Arten von Prämien

  • Leistungsprämien für individuelle oder Teamleistungen
  • Beteiligung am Unternehmenserfolg  
  • Sonderzahlungen zu Jubiläen oder Feiertagen (z.B. Weihnachtsgeld)
  • Akquisitionsboni für die Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Steuerliche Aspekte

  • Bonuszahlungen sind für den Arbeitnehmer:innen steuerpflichtiges Einkommen
  • Arbeitgeber muss Lohnsteuer und Sozialabgaben abführen
  • Möglichkeit steuerfreier Boni bis zu bestimmten Freibeträgen

Für ein erfolgreiches Bonussystem sind transparente Kriterien und eine faire Leistungsbeurteilung entscheidend, um die Motivation und Bindung der Mitarbeitenden zu fördern. Ungerecht empfundene Bonuszahlungen können dagegen kontraproduktiv wirken.

Was unterscheidet eine Bonuszahlung von steuerfreien Arbeitgeberzuschüssen?

Bonuszahlungen und steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse unterscheiden sich wie folgt:

Bonuszahlungen:

  • Sind zusätzliche Geld- oder Sachleistungen, die der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern zusätzlich zum regulären Arbeitsentgelt gewährt.
  • dienen häufig als Leistungsanreiz und Motivation, z.B. für besondere Erfolge oder Zielerreichung
  • werden in der Regel als steuerpflichtiger Lohnbestandteil behandelt
  • Lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtig für den Arbeitnehmer

Steuerfreie Zuschüsse des Arbeitgebers:

  • Sind Geld- oder Sachleistungen, die der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern steuerfrei gewähren kann.
  • dienen häufig der Deckung bestimmter Kosten wie Reise- oder Verpflegungskosten
  • sind für den Arbeitnehmer bis zu bestimmten Freibeträgen steuer- und sozialversicherungsfrei
  • müssen bestimmte rechtliche und steuerliche Bedingungen erfüllen

Der Hauptunterschied besteht also darin, dass Bonuszahlungen in der Regel steuerpflichtig sind, während Arbeitgeberzuschüsse bis zu einer bestimmten Höhe steuerfrei bleiben können. Letztere dienen eher der Aufwandsentschädigung, Bonuszahlungen der Leistungsanerkennung und Motivation.

Bleiben Sie informiert

Unser Newsletter liefert Ihnen aktuelle Hintergrundinformationen rund um unsere Produkte und Dienstleistungen und Veranstaltungen.