Lost im Grundstadtdschungel?

Wir haben für dich getestet, wie du am smartesten mit Öffis, Bike- oder Carsharing ans Ziel kommst –
hier die gängigsten iOS Mobility Apps im Vergleich:

In der scheinbar endlosen Flut der Angebote von Car-, Bike- und Scootersharing-Anbietern verliert man leicht den Überblick. Dazu kommen noch die öffentlichen Verkehrsmittel und natürlich das altbewährte Taxi, sowie neue Dienste wie Uber und Clevershuttle um das Überangebot in der Großstadt perfekt zu machen. Während dessen steht das eigene Auto den größten Teil der Zeit auf einem überteuerten Parkplatz. Um sich vielleicht langfristig vom eigenen Auto zu verabschieden, haben wir einige der derzeit beliebtesten Mobility Apps unter die Lupe genommen. Diese sollen es den Nutzern erleichtern den Überblick zu behalten und sich möglichst schnell und effizient durch die Stadt zum nächsten Ziel zu manövrieren.

Moovel

Die App von Mercedes ist perfekt für dich, wenn du hauptsächlich Taxi, Carsharing-Dienste und Öffentliche Verkehrsmittel nutzt. Die Fahrzeiten werden mit Preis und Zeitangaben in einer Liste übersichtlich angezeigt. In Berlin und Hamburg kann man die Tickets für den öffentlichen Nahverkehr schon direkt in der App kaufen. Auch das Taxi bezahlt man unkompliziert mit den hinterlegten Zahlungsdaten. Das car2go kann ebenfalls ohne lästiges App wechseln gebucht werden. Sonstige Anbieter werden bislang nicht angezeigt.

Free2Move  

Der Berliner Anbieter Free2Move zeigt alle verfügbaren Car-, Scooter- und Bikesharing-Anbieter in deiner Umgebung an. Car2go, DriveNow, Emmy, donkey, nextbike, zigzag – nur um einige der angebotenen Dienste zu nennen – sie werden in dieser App dargestellt. Der User bekommt zwar angezeigt, welche freien Fahrzeuge in der Nähe mietbar sind, allerdings fehlt hier die Möglichkeit der Routenberechnung zum Zielort.

Free2Move ist in Deutschland bisher in innerdeutschen Großstädten wie Köln, Frankfurt und Berlin nutzbar, außerdem noch in vielen europäischen Metropolen wie Rom oder Madrid und in den Vereinigten Staaten, unter anderem in Washington D.C. und Seattle.

Urbi

Die aus der Schweiz stammende App Urbi bietet eine Vielzahl an Optionen: sucht man beispielsweise nach einer bestimmten Strecke, werden einem alle Möglichkeiten mit Kosten und Fahrtdauer wohlgeordnet angezeigt. Als einzige der drei hier verglichenen Applikationen, bietet Urbi zusätzlich das Taxiunternehmen Uber als Transportmittel an.

Urbi wird im europäischen Raum in Deutschland und Italien am meisten genutzt, darüber hinaus auch gerne in Nordamerika. Somit ist Urbi nicht nur für den täglichen Weg zur Arbeit hierzulande, sondern auch für die nächste Dienstreise oder den geplanten Städtetrip im Ausland ideal nutzbar.

Wie sieht die Zukunft der mobilen Fortbewegung aus?

Wie die Zukunft aussehen könnte, daran wird derzeit bei der Porsche Tochter MHP in Stuttgart aktiv geforscht. Es wird dort eine App entwickelt, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz, tagtäglich den schnellsten Weg zur Arbeit ermittelt und dabei verschiedene Transportmittel kombiniert. Mit einem integrierten monatlichen Budget, sollen dann sämtliche Kosten, ohne Umwege über andere Apps, beglichen werden. Es bleibt spannend.

Fazit

Perfekt funktioniert leider noch keine dieser untersuchten Apps. Man muss selbst immer noch das helle Köpfchen anstrengen, um herauszufinden mit welchem Transportmittel man am schnellsten von A nach B kommt. Nicht alle vorgeschlagenen Routen scheinen wirklich sinnvoll. Momentan ist man also noch auf eine Kombination einer Mobility App mit Google Maps zuzüglich diverser Sharing Apps angewiesen.

Mit dem von deinem Arbeitgeber bestimmten Mobilitäts-Budget, kannst du durch LOFINOmobility ab jetzt selbst über das Verkehrsmittel deiner Wahl entscheiden. Ganz gleich, ob du lieber mit dem Auto durch die Gegend düst, dich mit dem E-Roller am Verkehr vorbei schlängelst oder dich sportlich auf dem Fahrrad betätigst um dein Ziel zu erreichen. Gute Fahrt!

BikeAutoRollerTaxiÖffisStädteinApp buchen?
MoovelNextbikeCar2go,MytaxiHaltestellen+Linien mit Endstation & WannDeutsche Großstädte, kleinere Städte nur mit Taxiin App Ticket Käufe, car2go integriert
Free2moveKVB (Köln), nextbike, donkey republic, Stadtrad Hamburg, jump, bicing, bicimad, bike, to bikecar2go, DriveNow, Miles , drivy, flinkster, cambio, go more, travelcar, koolicar, communauto, free2move carsharing, ubeeqo, emov, citroen rent and smile, Peugeot rent, stadtmobil, cityEmmy (HH),iscoot, mo2drive, mimoto, zigzag, limebike (kickscooter), bird (kickscooter), coupclever shuttle (wie uber pool)Haltestellen werden auf Karte angezeigtDeutsche Großstädte, Europäische Großstädte (Spanien, Frankreich, Niederlande, Italien, Österreich, Dänemark), USA (Portland, Seattle, Washington D.C.)Car2go integreriert
UrbiLimebike, DB Bike, KVB, nextbike, mobike, donkeybike, bycyklen (CPH), MVG bike (München), bitingCar2go,drivenow, miles, OPLY, Share’ngo (FCO EMobility), Enjoy (FCO), bluemove, avancar, zipcarEmmy, wind (kick scooter), stella, zigzag (FCO, 3rad), ecooltra, scoot (E), muving, yegoUber, TaxiHaltestellen werden angezeigt, aber nicht in Routenplanung berücksichtigtDeutsche Großstädte, Europäische Großstädte (Portugal, Spanien, Italien, Frankreich, Dänemark, Belgien..), USA (San Francisco, Seattle, Denver, Minneapolis..), Kanada (Vancouver, Montreal..)Car2go integriert, nextbike integriert
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • LinkedIn
Kontakt

LOFINO GmbH
Tel: 030 / 25 92 49 47-11
kontakt@lofino.de

Adresse

Kapuzinerweg 37
14532 Kleinmachnow
Deutschland