Mitarbeiterbenefits – was Sie Ihren Mitarbeitenden 2021 bieten sollten!

Von Adriana Schuh

Mitarbeitermotivation

Durch die Pandemie hat sich der Arbeitsalltag bei vielen verändert. Die meisten arbeiten von zu Hause aus. Darüber, wie es in Zukunft weiter gehen soll herrscht noch großes Unwissen. Eins ist jedoch klar: Der Arbeitsalltag hat sich für immer verändert und somit auch die Wünsche und Bedürfnisse der Mitarbeitenden.

 

Was bedeutet das für die Mitarbeiterbenefits?

 

Damit Ihre Mitarbeitenden motiviert bleiben und sich wertgeschätzt fühlen, sollten Sie auf deren Wünsche und Anregungen eingehen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es besonders wichtig, an die Zukunft der Mitarbeitenden zu denken und zu überlegen in welchem Bereich sie am besten Benefits gebrauchen könnten. Denn Mitarbeiter-Benefits, die vor der Pandemie als besonders wertvoll galten sind mittlerweile nicht mehr relevant.

 

Welche Benefits wünschen sich die Mitarbeitenden

 

Arbeitgebern bietet das Jahr 2021 die Chance einen Neustart zu wagen und ihr Angebot bezüglich der Mitarbeiter-Benefits zu überarbeiten. Da viele ihre Arbeitsaufgaben aus den eigenen vier Wänden absolvieren und somit die Abgrenzung von Arbeitsleben und Privatleben schwammig ist, sollten die Benefits den Menschen als Ganzes unterstützen.

 

Bonus und Gewinnbeteiligung

 

Entlassungen, Kurzarbeit oder Arbeitsplatzsicherheit ­– durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie wurde der Wunsch nach finanziellem Wohlbefinden erhöht. Aus diesem Grund ist für viele der wichtigste Benefit, ein Bonus oder eine Gewinnbeteiligung, unabhängig vom Alter.

 

Flexibilität

 

Fast genauso wichtig ist die Flexibilität bei der Arbeit. Privatleben, Arbeit und familiäre Verpflichtungen müssen unter einen Hut gebracht werden, was ein gewisses Maß an Flexibilität benötigt. Dazu gehört zum Beispiel die Möglichkeit auf Gleitzeit oder Home-Office. Aber auch die freie Wahl, wie die Mitarbeiter ihr Benefitbudget einteilen und ausgeben möchten ist ein Zeichen von Flexibilität.

 

Wellbeing-Benefits

 

Auch das Wohlbefinden der Mitarbeitenden wurde durch die Corona-Krise negativ beeinflusst. Aus diesem Grund sind Wellbeing-Programme ein wichtiger Benefit, damit das physische und psychische Befinden gestärkt wird. Sport- und Freizeitangebote, die trotz der Einschränkungen genutzt werden können und komplett oder zum Teil von dem/der Arbeitgeber:in finanziert werden, sind somit ein attraktiver Benefit für die Mitarbeitenden. Darunter zählen beispielsweise eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder für Online-Kurse.

 

Freie Auswahl beim Essen

 

Gerade für Mitarbeiter:innen, die im Homeoffice arbeiten ist das Einhalten von Pausen und Mahlzeiten schwierig. Allerdings ist eine gesunde Ernährung wichtig, denn sie steigert die Produktivität und versorgt den Körper mit Energie. Aus diesem Grund sind digitale Essensmarken, die frei einsetzbar sind, ein beliebter Benefit. So können die Mitarbeitenden selbst entscheiden, ob sie etwas im Supermarkt kaufen und selbst kochen, das Lieblingsessen beim Restaurant um die Ecke abholen oder sich etwas liefern lassen. Dies steigert die Motivation Pausen einzuhalten und eine gesunde Mahlzeit zu sich zu nehmen. Außerdem verursachen nicht eingelöste Essensmarken keine Kosten für das Unternehmen und können sowohl im Homeoffice als auch vor Ort angeboten werden.

 

Mobilität

 

Nicht jeder kann seinen Beruf aus den eigenen vier Wänden ausführen, weswegen trotz der Corona-Krise noch viele Pendler:innen unterwegs sind. Um die Mobilität dieser zu erhöhen, ist die Finanzierung von beispielsweise dem JobRad oder ÖPNV-Tickets ein beliebter Benefit. So sparen Mitarbeitende und sind zudem nachhaltiger und ökologischer unterwegs.

 

Ähnliche Beiträge

Magazin
Oliver Hagen gehört zu den besten Steuerberatern in Deutschland
Oliver Hagen gehört zu den besten Steuerberatern in Deutschland

Oliver Hagen gehört zu den besten Steuerberatern in Deutschland

Das Marktforschungsunternehmen S.W.I. Finance hat im Auftrag des Handelsblatts die besten Steuerberater und Wirtschaftsprüfer 2020 ermittelt. Beteiligt waren 4189 Steuerberater und 802 Wirtschaftsprüfer, wovon 609 Steuerberater und 106 Wirtschaftsprüfer es in die Bestenliste geschafft haben.

weiterlesen

Magazin
Oliver Hagen gehört zu den besten Steuerberatern in Deutschland
Oliver Hagen gehört zu den besten Steuerberatern in Deutschland

Oliver Hagen gehört zu den besten Steuerberatern in Deutschland

Das Marktforschungsunternehmen S.W.I. Finance hat im Auftrag des Handelsblatts die besten Steuerberater und Wirtschaftsprüfer 2020 ermittelt. Beteiligt waren 4189 Steuerberater und 802 Wirtschaftsprüfer, wovon 609 Steuerberater und 106 Wirtschaftsprüfer es in die Bestenliste geschafft haben.

weiterlesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright 2021 LOFINO GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz